Formationstanz mit Hunden

Der  Formationtanz ist eine Kombination aus den klassischen Formationslauf (Gruppenarbeit in der Unterordnung mit den Elementen Sitz, Platz, Steh, rechts um und links um laufen in der Gruppe) und Elementen des Doc-Dance. Ich haben von ca. 25 Jahren erstmals auf einer VDH Veranstaltung in Offenburg  einen Formationslauf gesehen und war begeistert. 1996 habe ich zum ersten mal einen Formationslauf im Verein für Deutsche Schäferhunde  einstudiert. Das war eine Sensation, 12 Hunde auf engen Raum vorzuführen ohne, das einer gefressen wurde. Soziale Verträglichkeit unterschiedlichster  Rassen, freundliche und ausgeglichene Hunde war das Ergebnis. Dazu kommt das die Leute und die Hunde gemeinsam Spaß haben sollen und deshalb haben wie den Formationslauf mit Musik untermalt  und Elemente des Dog-Dance hinzugefügt. Heute ist es Tradition in Pfotis´-Hundeschule jedes Jahr einen neuen Formation Tanz einzustudieren und auf dem Sommerfest der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Choreographie entwickle ich selbst nach dem die Teilnehmer das Thema und die Musik ausgesucht haben. Im Jahr 2016 ging es uns um die Vielfalt der Rassen. Das Thema haben wir mit dem Lied YMCA von den Villasge People realisiert. Der Formation Tanz wird zwar von mir kommandiert,  aber in der Hund-Menschbeziehung gibt es jede menge Freiraum für fröhliches und ungezwungenes  kommunizieren. Es macht Hund und Mensch in gleichen Masen Spaß.  Das erzeugt Bindung und daraus wächst Gehorsam und das Bildungsziel ist erreicht.

DSC_0074 (2)A473

 

 

 

 

 

 

Wir beginnen ende Februar mit dem Training zum neuen Formationstanz. Die listen für die Teilnahme liegen in der Hundesporthalle aus. Das Training wird Samstags ab 16:30 Uhr in 14 Täglichen Rhythmus stattfinden. Ich würde mich freuen auch in diesen Jahr wider mit einer Starken Gruppe arbeiten zu können. Überlegt euch schon einmal die Musik  für den diesjährigen Lauf.

DSC_0092