Wochenzusammenfassung

Hallo Liebe Hundefreunde hier ist die Wochenzusammenfassung:

die erste und zweite Lebenswoche bezeichnet man als die Neugeborenen Phase. Stellt euch vor das Gehirn eines Welpen währe eine Computerfestplatte komplett leer bis auf ein winziges Betriebssystem das den Herzschlag, die Atmung, und den Gleichgewichtssinn regelt. Die Wärmeregulierung hat noch nicht eingesetzt. Der Welpe benutzt jedoch seinen Körper als Wärmefühler und Tastorgan und findet warme, weiche Stellen-die Zitzen der Mutter. Infrarot-Rezeptoren in der Hundenase lassen den blinden und tauben Welpen zur Mutter finden. Hat der Welpe Körperkontakt ist sein wichtigstes Etappenziel erreicht. Der Körperkontakt spielt für den Hund ein Leben lang eine wichtige Rolle. Berührungen durch vertraute Personen entspannen den Hund und sind ein weitaus wirksamerer Lohn als Leckerbissen. Der Stoffwechsel funktioniert nur bedingt, er wird durch das Lecken der Mutter angeregt. Nur so ist der Welpe in der Lage Kot und Urin abzusetzen. Da die Mutter das Nest sauber halten will werden die Ausscheidungsprodukte einfach gefressen. Die Aufgabe eines Welpen in dieser Phase ist Saugen, Schlafen und Wachsen. Unsere Welpen haben in den letzten 6 Tagen 70 bis 80 % ihre Geburtsgewicht zugelegt. Sie sind fest und stramm und sie fühlen sich bei einer Raumtemperatur von 23 C sehr wohl.  Damit ein Welpe ein Gramm zunehmen kann benötigt er zwei ml Muttermilch. Das heißt im Umkehrschluss das Zafira ca. 2600 ml Muttermilch in den letzen 6 Tagen  erzeugt haben muss. Und da sind wir schon bei der Fütterung der Mutter.  Vier bis fünf Mahlzeiten sind jetzt angesagt. Fleisch, Haferflocken, Frischkäse, Ei und Welpen Trockenmilch sind Hauptbestanteile, flüssiges Kalzium um Mangelerscheinungen der Mutter vorzubeugen sind Nahrungsergänzung. Die Mutter verlässt das Nest  in den ersten Tagen nur zum Fressen und zum ausscheiden der Verdauungsprodukte. Diese so scheinbar passive Phase ist für die künftige Entwicklung des Welpen zu einem Mensch bezogenen Hund wichtiger als bisher allgemein angenommen. Deshalb berühren und schmusen wir schon die kleinen seit der Geburt. Beim täglichen wiegen aber auch einfach wenn sie schlafen oder auf der Mutter rumklettern werden sie in die Hand genommen und gestreichelt. Es wird sanft auf sie eingeredet und mit zärtlichen Berührungen der kontakt zum Mensch hergestellt.

Gewichtskontrolle B Wurf Zafira

Schreibe einen Kommentar